Filter

Rasendünger:

Darstellung

Rasendünger für Gartenrasen / Hausrasen

Rasendünger Garten

Unsere Rasendünger-Bestseller in dieser Kategorie:
1. Starterdünger (für Ansaat und Nachsaat)
2. Sommerrasendünger Premium Magic Somero
3. Frühjahr-Rasendünger CLASSIC Printempo

Mit unserem hervorragenden Rasendünger verhelfen wir Ihrem Garten zu einem satten Grün!

Optimale Wachstumsbedingungen für einen gesunden Rasen

Vor allem im Sommer lockt der eigene Garten und lädt zum geselligen Beisammensein ein. Ob zusammen mit der Familie oder mit Freunden, ein gepflegter Garten lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Damit Ihr Rasen optimal gedeihen kann, sind adäquate Rasendünger die richtige Wahl. Diese sorgen für ein gleichbleibendes Wachstum und eine satte grüne Farbe. Sämtliche wichtigen Nährstoffe sind in unserem Dünger enthalten und sorgen damit für eine grundlegende Versorgung mit essenziellen Inhaltsstoffen.

Der perfekte Rasendünger für einen gesunden Garten

Frischer Rasen, eine feste Grasnarbe und jede Menge Spaß im Sommer, sind die Resultate. Um diese erzielen zu können, versorgt unser Rasendünger Ihren Rasen mit allen wertvollen Komponenten. Sie finden in unserem umfangreichen Sortiment eine breite Auswahl an hervorragenden Düngersorten. Ob als Starterset, für Frühjahr, Sommer oder Herbst, wir führen sämtliche unterstützenden Rasendünger. Aber auch die klassische Variante, in Form des Langzeitrasendüngers können Sie bei uns erhalten.

Gepflegter Garten in ansprechender Optik gestaltet

Nutzen Sie die vielfältigen Rasendünger aus unserem Sortiment, um Ihren Gartenbereiche ideal aufzuwerten. Sie erhalten bei uns den Dünger in Größenordnungen zwischen fünf und 25 Kilogramm. Damit erhalten Sie passgerechte Mengen, mit denen Sie Ihren Rasen auf eine adäquate Weise pflegen können. Bis zu 1000 Quadratmeter Rasenfläche können Sie mit einem großen Beutel mühelos versorgen. Die einfache Handhabung verlangt keinerlei Vorkenntnisse. Es reicht völlig aus, die auf den Beuteln angegeben Durchführungshinweise zu beachten.

Unterschiede gibt es hinsichtlich der Rasenart. So weisen Zierrasen andere Ansprüche auf als Schattenrasen. Letztere sind pflegeleichter und können mithilfe entsprechender Düngersorten bearbeitet werden.

Finden Sie den für Ihren Garten passenden Dünger und sorgen Sie dafür, dass Sie im Sommer das satte Grün in vollen Zügen genießen können!

1. Grundlagen zur Düngung von Rasenflächen und zur Verwendung von Rasendünger

Rasenpflanzen benötigen wie jede andere Pflanze Nährstoffe zum Wachsen. Welche Nährstoffe und welche Menge Rasendünger zugeführt werden müssen, hängt von der Nutzung des Rasens, der Art der Gräser, der Rasenpflege und von den Boden- und Standortfaktoren ab. Diese Faktoren sind für die Erstellung eines optimalen Düngeplanes unbedingt zu analysieren.

Aufgrund der oben erwähnten Analyse wird ein Jahresdüngeplan erstellt. Dieser sollte mindestens alle 2 Jahre aktualisiert werden (besser jährlich). Ein Düngeplan umfasst in der Regel mindestens 3 Düngegaben pro Jahr. Mindestens sollten Rasenflächen mit einem Frühjahrsdünger, einem Rasendünger für den Sommer und einem Herbstdünger gedüngt werden. Die Hauptnährstoffe der Rasendüngemittel sind Stickstoff (N - wichtigster Grundnährstoff), Phosphor (P - verbessert die Frostbeständigkeit und fördert das Wurzelwachstum ), Kalium (K - reguliert den Wasserhaushalt und stärkt die Widerstandskraft gegen Rasenkrankheiten), Magnesium (Mg - Blattfarbe) und Calcium (C - zur Zellwandstabilisierung).

2. Die Frühjahrsdüngung

Mit Beginn der Vegetationsperiode sollte die erste Düngung des Hausrasen nach dem Winter erfolgen. Sobald das Wachstum der Gräser einsetzt, ist es Zeit, den Rasendünger hervorzuholen. In der Regel beginnt die Vegetationsperiode des Rasens im April oder Mai. Zu dieser Zeit haben die Gräser auch das stärkste Wachstum. Jetzt gilt es mit einem guten Frühjahrsdünger die Grundlage für einen schönen, grünen und dichten Rasen zu schaffen. Die Frühjahrsdüngung ist eine sehr wichtige Pflegeaktion für den Rasen. Dieser ist oft durch den Winter noch etwas geschwächt (erhöhter Krankheitsdruck, Nährstoffmangel, etc.) und braucht nun Unterstützung durch einen speziellen Rasendünger für das Frühjahr. Auf jeden Fall empfehlen wir als Rasendünger einen Langzeitdünger zu verwenden (optimale Langzeitdünger für das Frühjahr finden Sie hier: Frühjahrsdünger).

3. Rasendünger für den Sommer

Wenn die Wirkung der Frühjahrsdüngung nachlässt (nach ca. 10 - 12 Wochen bei Verwendung eines Rasenlangzeitdüngers) muss nachgelegt werden! Die Sommerdüngung fördert nun die Regenerationskraft und das Wurzelsystem des Rasens. Wichtig sind auch Maßnahmen zur Rasenpflege und Rasenregeneration sowie eine ausreichende, tiefgründige Bewässerung der Rasenfläche. Auch zur Düngergabe im Sommer sollten unbedingt Rasendünger mit Langzeitwirkung verwendet werden. Auf keinen Fall sollte man Rasen mit landwirtschaftlichen Düngemitteln versorgen, da deren Zielsetzung meistens die Förderung des Längenwachstums ist. Wir möchten aber starke, kräftige und regenerative Rasenpflanzen haben und verwenden deswegen einen Rasenlangzeitdünger, dessen Zielsetzung eben die Förderung dieser Eigenschaften ist. Zudem werden Langzeit-Rasendünger nicht so schnell durch Niederschläge oder Bewässerung ausgewaschen. Hervorragenden Produkte finden Sie hier: Rasendünger).

4. Herbstdüngung

Im Herbst gilt es den Rasen fit und damit widerstandsfähig für den Winter zu machen. Aus diesem Grund sollte im Herbst unbedingt eine kaliumbetonte Düngung erfolgen. Kalium stärkt die Zellen der Gräser und fördert die Widerstandsfähigkeit gegenüber Rasenkrankheiten. Zu dieser Jahreszeit muss unbedingt mit einem Rasendünger gearbeitet werden, der nicht schnell ausgewaschen wird. Wir empfehlen diesen Herbstdünger. Besonders auf Rasenflächen, die im Herbst noch beansprucht werden (Sportplatz, Spielrasen, etc.) ist diese Düngemaßnahme unerlässlich. Weitere Fragen können Sie uns gerne per E-Mail übermitteln.

Bestseller